Der Fastlift 315

Der Fastlift 315 (Damenmodell) bietet Crossfitterinnen alles, was man von einem Weightlifting-Schuh erwartet: Stabilität und Support in der Ferse und dem Mittelfuß. Interessanter ist allerdings, was er gegenüber seinen Konkurrenten mit sich bringt: Nämlich eine für einen Lifter ungewöhnlich hohe Flexibilität und ein vergleichsweise niedriges Gewicht (335g pro Schuh bei einer 42er-Größe).

Wir haben in unserer Box einige Athletinnen beobachtet, die mit ihren Fastlifts ganze Workouts absolvieren – scheinbar ohne Probleme! Da haben wir natürlich gleich nachgehackt und einige Infos für euch zusammengetragen:

  • Burpees: kein Problem
  • Box Jumps: kein Problem (wobei man bei der Landung angeblich die harte Lifter-Sohle spürt)
  • Wall Balls: kein Problem
  • 400m-Sprints: Problem

Bei uns drängte sich dann die Frage auf, ob wir es hier mit einem typischen Fall von "Nichts Ganzes nichts Halbes" zu tun haben. Unsere Box-Kollegen haben uns daraufhin alle durchweg klar gemacht, dass sie top zufrieden sind mit ihren Fastlifts. Gerade aufgrund dieser flexiblen Einsatzmöglichkeit. Nicht alle können sich den Luxus leisten, für jede Disziplin ein eigenes Schuhmodell zu besitzen (das stimmt wohl!).

Fazit: Ein Top-Lifter, den man nicht sofort ausziehen muss, wenn es an die Box oder das Rack geht.
TIP: enge Passform, fällt etwas kleiner aus. Lieber eine halbe Nummer größer bestellen.

Reebok CrossFit Sprint Trainer

Reebok CrossFit Sprint Trainer (Herren und Damen)

Der Sprint Trainer legt seinen Fokus evtl. noch ein bisschen mehr auf Läufe und Sprints (fast workouts), da er noch leichter ist und enger anliegt als die Modelle der Nano-Reihe. Durch sein gummiertes Außenmaterial ist er auch für Rope-Climbs zu haben und schützt bei verpatzten Double-Unders.

Zum kompletten REVIEW geht es hier!

Reebok CrossFit� Sprint Trainer

Einlegesohlen für Crossfit

SPENCO Polysorb Cross Trainer (Einlegesohlen)

Diese Einlegesohlen wurden speziell für Situationen entwickelt, in denen viel Druck auf die Füße lastet. Sie verfügen über eine extra dicke Polsterung und über ein zusätzliches Schutzkissen im Fersenbereich, welches zu maximalen Komfort führt.

Die Einlegesohlen werden als Ersatz für deine aktuelle Schuhsohle verwendet. Sie verfügen über eine extreme Schutzpolsterung aus Polyurethan-Schaumstoff, welche Schockwellen ableitet und somit Schmerzen vorbeugt. Das elastische Material und eine antibakterielle Oberfläche verhindern Blasenbildung und schlechte Gerüche.

Sohlendicke: Ferse 2 cm / Fußballen 0,6 cm - Bewegungsfreiheit im Schuh bleibt erhalten

Der Cross-Trainer von Adidas

Adidas adipure Trainer 360 (Herren und Damen)

Wir wissen nicht, ob Adidas den adipure Trainer 360 eigens für die Herausforderungen beim Crossfit konstruiert hat. Aber wir haben ihn selber bei einigen unserer WODs getestet und er schlägt sich verdammt gut! Stabilität und Grip bei schnellen Bewegungen & Sprints, angenehme Dämpfung für Fußgelenk und Knie bei Box-Jumps oder Air-Squats. Das gummiartige Außenmaterial im Forderfußbereich schien wie gemacht für die permanenten Berührungen mit dem Boden bei Burpees oder Burpee-Pull-Ups. Das komplette Review findet ihr hier auf unserer Adidas Seite!

New Balance Minimus 20v3 Crosstraining

New Balance Minimus 20v3 Crosstraining

Hier kommt das versprochene Review zum Minimus 20v3 – der Crosstrainer von New Balance!

Der Minimus 20v3 ist ohne Frage ein top Crossfit-Schuh (Allrounder). Seine ziemlich geringe Sprengung (4 mm) unterstützt bei Lifts, während seine Sohle (EVA Mittelsohle + Vibram Aussensohle) ausreichend Dämpfung bei Sprüngen (Box Jumps u.ä.) bietet.

Zudem ist er sehr leicht (ca. 170 g pro Schuh), was u.a. bei kurzen, intensiven runs (200m/400m) von Vorteil ist. Die innenliegenden Nähte sind versiegelt, d.h. man kann auch barfuss trainieren (keine Druckstellen). Für die unter euch, die wirklich barfuss trainieren…der das Material ist geruchsneutral!